„Schnittrosen biologisch kultivieren? Unvorstellbar!“

Das war die einhellige Meinung unserer erfahrenen Rosengärtner-Kollegen. Natürlich hat uns das zu denken gegeben. Aber wer sollte es ausprobieren, wenn nicht wir? Wir hatten bereits in unserer Gerberagärtnerei die Erfahrung gemacht, dass biologische Maßnahmen oft erfolgreicher waren als konventionelle.

Nach dem Bio-Umstellungskurs wussten wir, was im Bio-Landbau erlaubt und verboten ist. Dass das „Unkraut“ händisch im Zaum gehalten werden muss, war uns von Anfang klar. Es hat sich gezeigt, dass eine MyPex-Mulchfolie diese Arbeit sehr erleichtert. Außerdem trocknet der Boden unter der Folie weniger aus, und nach Regen sind die Beete gut zu begehen.

Unsere Erfahrung als Gärtner hat gezeigt, dass durch mineralischen Dünger eine wachstumshemmende Bodenversalzung – speziell bei Monokulturen – entstehen kann. Daher wollten wir unsere Rosen in Petra`s Rosengarten von Anfang an nur mit organischem Dünger versorgen.

Näheres zum Thema „Düngen“

Nicht nur tierische Schädlinge, auch die Pilzkrankheiten sind für Rosengärtner eine große Herausforderung. Aber auch hier haben wir erfahren, biologische Mittel – zeitgerecht und konsequent angewandt – fördern die Pflanzengesundheit und führen zum Erfolg.

Näheres zum Thema „Pflanzenschutz“

Seit über vier Jahren wachsen unsere Rosen nun nach biologischen Richtlinien. Mit Freude können wir sagen, wir haben den richtigen Weg gewählt. Das umweltschonende, naturnahe Gärtnern entspricht unserer Lebensphilosophie und hat darüber hinaus viele Vorteile.
Überzeugen Sie sich selbst bei einem Besuch in Petra´s Rosengarten. Genießen Sie den Duft unserer Rosen, den sie voll entfalten können, weil wir sie nur mit natürlichen Mitteln kultivieren.

• Frei von schädlichen Spritzmitteln (Pestiziden), so kommt der Rosenstrauß aus Petra´s Rosengarten in Ihre Wohnung.

• Wenn Sie unsere Rosen trocknen wollen, können Sie die Blütenblätter bedenkenlos für einen heilkräftigen Tee zur Blutreinigung und Herz- und Nervenstärkung verwenden.

• Voll im Trend liegt das Kochen mit Blumen! Ob Sie unsere Rosenblüten zu Marmelade, Gelee oder Sirup verarbeiten, ob zu Rosenschnaps, Rosenlikör oder Rosenessig, wir beraten Sie gerne über die dafür geeigneten Rosensorten und verraten Ihnen unsere Rezepte.