„Topfrosen für Balkon, Terrasse und Garten…“

Vorbei sind die Zeiten, als man Rosen noch selbst veredeln musste, um vielleicht nach ein, zwei Jahren „seine” Rose erstmals bewundern zu können. Die Technik ist zwar immer noch die selbe, diese Aufgabe wird aber heute von großen Rosenzuchtbetrieben übernommen. Heute können Rosenliebhaber aus einem breiten Angebot von verschiedenen Sorten im Topf (Container) wählen.

C1

 

 

• Zwergrosen
• Beetrosen
• Buschrosen
• Schlingrosen
• Wildrosen
• Heckenrosen
• Rosenbäumchen


Unsere Pflanzen stammen von den bedeutendsten Rosenzuchtbetrieben, welche alle Vorschriften der Europäischen Union hinsichtlich Pflanzen- und Arbeitnehmerschutz erfüllen, aber in den seltensten Fällen rein ökologisch produzieren. Dazu sind deren Anbauflächen einfach zu groß!
Sofort, nachdem die Rosen in Petra´s Rosengarten eingetroffen sind, werden sie auf unsere ökologischen Anbaumethoden umgestellt, was etwa zwei Wochen in Anspruch nimmt.

C2
Augusta Luise ® eine Sorte von Rosen Tantau

Die Vorteile des Containers überwiegen:
• das ganze Jahr kann auspflanzt werden
• hohe Flexibilität bei der Umsetzung Ihrer Gestaltungsideen
• Mobilität auf Ihrem Balkon und Dachgarten
• dekorativ, da Sie sofort blühende Rosenstöcke zur Verfügung haben
• Geschenke, die später im Freiland ausgesetzt werden können,
  noch viele Jahre Freude bereiten


Pflegehinweise
Auspflanzen | Düngen | Pflanzenschutz | Rosenschnitt | Überwintern
| Wilde Triebe

Näheres zum Thema „Pflegehinweise“


Ein duftendes Erlebnis: das neue Verkaufs-Gewächshaus
Auf Grund der regen Nachfrage seitens vieler KundInnen nach Rosenstöcken, wird Petra´s Rosengarten das Angebot stark erweitern.
Im Zuge der Erneuerung eines Foliengewächshauses entstand im Frühjahr 2009 auch ein überdachter Verkaufsbereich, in dem Sie sich - unabhängig von der Witterung - Ihren ganz persönlichen Rosengarten zusammenstellen können.
Sollten Sie sich Ihrer Auswahl nicht ganz sicher sein, dann hilft unser Rosen-Team mit dem nötigen Fachwissen weiter.

C3

Falls Sie aber nach ganz bestimmten Sorten suchen, dann werden wir diese - sofern die gesuchten Rosen verfügbar sind - für Sie beschaffen können.
Auch dabei gilt für uns immer der ökologische Grundsatz, eine umweltverträgliche Logistik zu wählen, und lange Transportwege zu vermeiden.
… aber oft gibt es vergleichbare Sorten bei heimischen Spezialisten! Und die kennen wir fast alle!


Rosen-Begleit-Pflanzen
In allen historischen Rosengärten finden Sie immer auch andere Pflanzen und Stauden, welche die Farbkomposition und Struktur der Gartenanlage erst zur vollen Entfaltung bringen: sogenannte Begleitpflanzen. Diesem Prinzip europäischer Gartenkultur sollten auch Sie, selbst auf kleinstem Raum, folgen. Erst durch diese Begleitpflanzen wird Ihr Rosenbeet, Dachgarten oder der geliebte Balkon zu etwas ganz Besonderem.

„Clematis“
gehört zur Famiie der Waldreben, ist eine anspruchslose, reichblühende und starkwüchsige Kletterpflanze
(bis 5 Meter hoch).

Es gibt sie in vielen Farben und Blütenformen, duftende und welche, die bis in den Herbst hinein blühen.


„Lavendel“
ein niedriger Duftstrauch, mit silbrigen Blättern der sonnige trockene Standorte bevorzugt.

Er ist als Rosen-Begleitpflanze aus keiner Gartenanlage wegzudenken.

Sogar für kleine, geschnittene Einfassungshecken kann er verwendet werden, und setzt so nicht nur farbliche sondern auch duftende Akzente.